torten.org

Veganer Kuchen: Rezept

apple strudel

Bild: © poplasen – Fotolia.com

Saftig und verlockend präsentiert sich der vegane Apfel-Streusel-Kuchen auf jeder Kaffeetafel. Nicht nur als sommerlicher Snack, sondern auch in der kühlen Jahreszeit weiß dieser Kuchen zu begeistern und schmeckt nicht nur bei veganer Ernährung. Für die Zubereitung werden ausschließlich biologisch angebaute Produkte sowie Zutaten ohne tierische Fette und Eiweiße verwendet. Der Kuchen begeistert und ist ein äußerst schmackhafter Snack für Liebhaber von Apfelkuchen.

Zutaten für den Kuchen:

– 1 Kilogramm saure Äpfel
– 500 Gramm Vollkornmehl
– 250 Gramm Alsan
– 200 Gramm Rohrzucker
– 1 Päckchen Backpulver
– 1 Päckchen Vanillezucker oder abgeschabte Vanille (etwa 1 Teelöffel)
– 4 Esslöffel kaltes Wasser
– 1 Prise Meersalz

Zutaten für die Streusel:

– 250 Gramm Vollkornmehl
– 120 Gramm Rohrzucker
– 100 Gramm Alsan
– 1 Päckchen Vanillezucker oder abgeschabte Vanille (etwa 1 Teelöffel)

Zubereitung:

Die sauren Äpfel werden geschält, in Viertel geschnitten und vom Kerngehäuse befreit. Im Anschluss werden sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser gelegt. Durch einen Spritzer Zitrone lässt sich die Braunfärbung der Apfelstücken vermeiden, sodass sie ihre helle Farbe behalten und appetitlich aussehen.

Für den Mürbeteig werden Alsan, Zucker und Salz zu einer schaumigen Masse geschlagen. Das Backpulver wird unter das Mehl gemischt und gut verrührt. Nun gibt man die Mehl-Backpulver-Mischung langsam unter die schaumige Masse und verknetet die Zutaten miteinander. Der nun relativ feste Teig benötigt jetzt die Zugabe der 4 Esslöffel Wasser, welche zügig unter den Teig geknetet werden. Nun wird der weiche und gut formbare Mürbeteig zu einer Rolle verarbeitet und in Backpapier eingerollt. Der Teig muss 1 Stunde im Kühlschrank lagern.

In der Zeit, in der sich der Mürbeteig im Kühlschrank erholt, werden die Zutaten für die Streusel miteinander vermengt und mit den Fingern zu Krümeln geformt. Je nach Wunsch können die Streusel sehr klein, aber auch größer und so besonders knusprig gekrümelt werden.

Der Ofen wird nun auf 180°C vorgeheizt und das warme Backblech mit einer veganen Pflanzencreme bestrichen. Im Anschluss wird der Mürbeteig auf dem Backblech ausgerollt und mit einem nach oben geformten Rand gestaltet. Die Äpfel sollte man kurz über Küchenkrepp austropfen und erst dann auf den Teig legen. Über den Äpfeln werden die Streusel verteilt, ehe der Apfelkuchen für 45 Minuten im Ofen gebacken wird. Nach 45 Minuten wird der Ofen ausgeschaltet und der Kuchen noch eine Weile darin belassen.

Damit der schmackhafte vegane Apfel-Streusel-Kuchen besonders frisch serviert wird, sollte er erst kurz vor dem Verzehr in Stücke geschnitten und auf einer Kuchenplatte dekorativ präsentiert werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.