torten.org

Süßes für die Seele

suessesfuerdieseeleDie Schauspielerin und Kochbuchautorin Marion Kiesewetter kennen vielen Menschen noch besser als Moderatorin und Ferhnsehköchin. Einem breiten Publikum wurde sie durch ihre Auftritte in der N3-Serie “Bi und to Hus” bekannt, in der sie in 52 Sendungen zahlreiche Rezepte aus ihren Kochbüchern präsentierte. Auch im Sonntagskonzert im ZDF sowie in Kerners Kochshow im ZDF kochte sie an der Seite von Johann Lafer und Tim Mälzer. Auf besonders große Begeisterung stoßen bei den Anhängern der gebürtigen Hamburgerin auch die Café-Bücher, in denen sie den Lesern sowohl Rezepte zum Selberbacken als auch Ausflugstipps zu gemütlichen Cafés in ihrer Wahlheimat Schleswig-Holstein präsentiert.

“Süßes für die Seele: Himmlische Rezepte aus norddeutschen Cafés” ist im März dieses Jahres im Boysens Buchverlag erschienen und ist das fünfte Buch der erfolgreichen Serie, die die Leser mitnimmt auf eine Reise durch Schleswig-Holstein. Es ist somit mehr als “nur” ein Tortenbackbuch. Es ist Rezeptsammlung und Reiseführer in einem – eine Mischung, die bei den Lesern offensichtlich gut ankommt.

Insgesamt hat Marion Kiesewetter für ihr jüngstes Werk elf Cafés in Schleswig-Holstein ausgesucht und den Besitzern und Besitzerinnen ihre Geheimrezepte entlockt. Diese können die Leserinnen und Leser sofort am heimischen Backofen ausprobieren – oder sich auch selbst in den genannten Caféstübchen verwöhnen lassen.

Leser, die diese Buchreihe kennen, sind auch vom neuesten Werk von Marion Kiesewetter begeistert. So kommt unter anderem die Winbeuteltorte mit Grütze sehr gut an. Auch die empfohlenen Cafés werden von den treuen Anhängern der vielseitigen Schauspielerin gern getestet und ebenfalls für gut empfohlen. Wer auf der Suche nach einem Werk ist, das Backbuch und Reiseführer durch den hohen Norden der Republik darstellt, ist bei “Süßes für die Seele” an der richtigen Adresse.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.