torten.org

Bratapfelkuchen Rezept mit Pudding

Apfel überbacken mit Vanillesauce

Der klassische Bratapfel mit Vanillesauce ist auch als Kuchen ein echter Genuss. Bild: © HLPhoto – Fotolia.com

Vor allem während des Winters ist der Bratapfelkuchen mit Pudding ein Genuss für den Gaumen. Das Aroma der Äpfel und der Geschmack der Rosinen erinnern an kalte Winterabende vor dem lodernden Kamin. Dabei ist der Bratapfelkuchen mit Pudding eine altdeutsche Komposition.

 

Für den traditionellen Kuchen werden folgende Zutaten benötigt:

250 Gramm Mehl
225 Gramm Zucker
1 Ei
150 Gramm Butter
50 Gramm Rosinen oder Rumrosinen
13 kleine Äpfel
1 Liter Sahne
1 Päckchen Puddingpulver (Vanillegeschmack)
2 Esslöffel Mandeln, bevorzugt Mandelblättchen
½ Päckchen Backpulver
1 Schuss Rum
1 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker zum Bestäuben

Arbeitszeit: 45 Minuten
Backzeit: 1 Stunde bei 200° Celsius

Zunächst muss aus Butter, Ei, Mehl, Backpulver, 100 Gramm Zucker und einem Schuss Rum ein Mürbeteig zubereitet werden. Der Teig sollte anschließend für mindestens 30 Minuten kalt gestellt werden. Nach der Ruhezeit den Teig in einer gefetteten Springform auslegen und auf einen hohen Rand achten. Der Rand muss mindestens vier Zentimeter hoch sein.

Anschließend die kleinen Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Nun die Äpfel auf den Teig legen und mit den Rumrosinen füllen. Hierfür sollten die Rosinen über mehrere Stunde, am besten über Nacht, in ein wenig Rum eingelegt werden. Nach dem Füllen die Rosinen mit Rum beträufeln.

Im nächsten Schritt muss aus dem Puddingpulver, Vanillezucker, der Sahne und den restlichen 125 Gramm Zucker ein Pudding zubereitet werden. Auf Wunsch kann anstelle dem einen Liter Sahne auch ein halber Liter Milch und ein halber Liter Sahne verarbeitet werden. Der fertige Pudding muss über die mit Rosinen gefüllten Äpfel geschüttet werden. Nun muss der ganze Kuchen für rund eine Stunde bei einer Temperatur von 200 Grad Celsius gebacken werden.

Während der Backzeit die Mandeln gemeinsam mit der Butter und dem Zucker rösten. Rund 15 Minuten vor dem Ende der Backzeit müssen die angerösteten Mandeln über den Kuchen gegeben werden. Sobald der Kuchen erkaltet ist, wird er mit Puderzucker bestreut. Der Kuchen sollte zum Erkalten auf einen Kuchenrost gestellt werden.

Der Bratapfelkuchen mit Pudding ist ein beliebter Kuchen zur Weihnachtszeit. Durch die Äpfel und Rosinen versprüht er einen für den Advent typischen Duft und begeistert mit harmonischem Geschmack zum Adventskaffee.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 3.3/5 (3 Stimmen)
Bratapfelkuchen Rezept mit Pudding, 3.3 von 5 basierend auf 3 Bewertungen

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.