torten.org

Pavlova Torte: Rezept

Cake "Pavlova" with cream and berries.

Bild: © ld1976 – Fotolia.com

Die Pavlova Torte, welche nach einer berühmten russischen Ballerina benannt wurde, ist das Leib- und Nationalgericht in Australien und Neuseeland. Allerdings trifft der Geschmack dieser Torte auch die einheimischen Gaumen, so dass diese Torte auf jeder Feier ein Augen- und Gaumenschmaus ist. Die Zubereitung der Torte ist dabei denkbar einfach und kann mit nur wenig Aufwand möglich gemacht werden. Der Tortenboden beziehungsweise die Baisermasse kann dabei bereits frühzeitig vorbereitet werden, so dass die eigentliche Zubereitung der Torte in sehr kurzer Zeit erfolgen kann.

Zutaten:

5 Eiklar ( Eigelb wird nicht benötigt)
200 g Zucker
200 g Sahne
1 Prise Salz
1 TL Weißweinessig (Aufgrund des Eigengeschmacks bitte keinen Apfelessig oder Essig-Essenz verwenden!)
1 TL Grand Manier, Amaretto oder Rum. (Alternativ, falls kein Alkohol gewünscht ist, kann auch ein Rum-Aroma genutzt werden.)
1 Päckchen Sahnesteif
1 Vanilleschote oder alternativ 1 Päckchen Vanillezucker
1 Zitrone
Beliebige Früchte. Im Idealfall eine Mischung aus Beerenobst und Kiwis, welche aufgrund der vorhandenen Säuren die Süße des Tortenbodens abfedern.

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier bereit stellen und einen Tortenring (22 cm Durchmesser) auf das Backpapier stellen.

Das Eiweiß gemeinsam mit dem Salz sehr steif schlagen. Der Eischnee muss auch nach Umdrehen der Rührschüssel in dieser verbleiben. Nun die Hälfte des Zuckers unter den Eischnee rühren. Die Masse wird dabei deutlich glänzender und bleibt weiterhin fest. Ein Messerschnitt in diesem Eischnee sollte immer noch zu sehen sein. Nun den Alkohol oder das Aroma gemeinsam mit dem Essig und dem restlichen Zucker unter die Masse rühren und so lange weiter schlagen, bis die Masse komplett fest geworden ist.

Die so entstandene Masse in den Tortenring füllen und glatt streichen. Nun mit einem Messer oder einer Palette am Rand des Tortenrings entlang fahren und die Masse vom Ring lösen. Der Ring kann nun abgehoben werden. Die Masse behält ohne Tortenring ihre Form bei. Die Ränder nun gründlich glatt streichen und den Ofen auf zirka 190 Grad Umluft vorheizen.

Das Backblech in den Ofen schieben und dabei die Temperatur auf 120 Grad reduzieren. Die Torte für zirka 75 Minuten backen, bis die Masse komplett trocken erscheint. Den Ofen ausschalten und die Torte bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen. Diese langsame Reduktion der Hitze ist notwendig, damit die Torte auch nach dem Abkühlen noch ihre Form bewahrt.

Vor dem Servieren die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnsteif fest schlagen und auf der Torte verteilen. Auf dieser Sahnedecke nun die gewählten Früchte dekorativ verteilen und die Torte servieren. Guten Appetit!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.