torten.org

New York Cheesecake: Rezept

strawberry cheesecake

Bild: © cook-and-style – Fotolia.com

Der New York Cheesecake ist etwas anders als unser deutscher Käsekuchen, denn wie die Amerikaner so sind machen sie sich nicht die Mühe, einen ordentlichen Rührteig zu fertigen, sondern zerbröseln einfach Kekse und nehmen diese als Unterbau. Außerdem ist der Geschmack etwas anders, da die am meisten verwendeten “Graham Cracker”, die auch in diesem Rezept verwendet werden, im Original eher leicht salzig als süß schmecken.

Für die Zubereitung des New York Cheesecake benötigt man etwa 35 bis 50 Minuten und folgende Zutaten:

Für den Boden:
100 g Kekse (Original Graham Crackers, alternativ Butterkekse)
50 g Butter

Für die Käsemasse:
1100 g Frischkäse
375 g Zucker
Orangenschale (ungesprizt)
Zitronenschale (ungesprizt)
3 EL Mehl
5 Eiweiß
2 Eigelb
1 Messerspitze Vanille (alternativ 2 Tropfen Vanilleextrakt)
60 ml Schlagsahne

Die hier beschriebene Menge reicht für 6 bis 8 Personen!

Zunächst die Butter verflüssigen und die Kekse pulverisieren (am besten mit dem Rührstab, ansonsten in Folie einwickeln und mit Steakklopfer oder Nudelholz draufhauen). Sollte man deutsche Butterkekse verwendet haben, kann eine Prise Salz den süßen Geschmack der Masse verstärken. Bei den original amerikanischen Keksen ist dies nicht nötig. Die Komponenten ordentlich verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Diese wird nun in eine eingefettete Springform gefüllt (nicht zu dick).

Frischkäse, Zucker und Mehl vermischen, währenddessen geriebene Zitronen- und Orangenschale hinzugeben. Danach zunächst das Eiweiß und nachfolgend das Eigelb einmischen. Zum Schluss die Vanille hinzufügen und noch einmal kräftig vermischen. Die ungeschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Keine Angst, wenn die Masse etwas steifer als beim deutschen Käsekuchen ist, durch den fehlenden Teigrand braucht der Kuchen eine stärkere Konsistenz. Wenn das Ergebnis zufriedenstellend ist, geben wir die Masse auf den bereits vorbereiteten Boden. Mit einem Teigschaber können wir letzte Unebenheiten ausbügeln, damit es besonders schön aussieht.

Dekoriert oder pur – beides ein Genuss

Den Ofen auf 230 Grad vorheizen und den Kuchen für etwa 15 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 100 Grad stellen und eine weitere Stunde durchheizen. Zwischendurch immer die Farbe kontrollieren. Anders als der deutsche Käsekuchen, sollte die Masse nicht braun werden. Wenn sich die Oberfläche leicht verfärbt, ist der Kuchen fertig. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mindestens 1 Stunde abkühlen lassen. Zwischendurch kurz mit dem Messer von der Springform lösen, danach für weitere vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

In Amerika wird der Kuchen, je nach Region, mit angedickten Sauerkirschen serviert, mit Erdbeer- oder Himbeermousse bestrichen oder mit Schokoladensauce dekoriert. Dies ist aber nicht unbedingt nötig, da er allein schon relativ süß und kalorienreich ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.