torten.org

Cynthia Barcomi’s Backbuch

barcomisbackbuch Backen und Kochen sind mehr denn je im Trend. Die Liebe, frische Zutaten zu verarbeiten und kleine Köstlichkeiten zu kreieren, eint immer mehr Menschen. Was für einige nach Arbeit klingt, ist für die meisten einfach ein entspannendes Hobby. Backen ist Trend. Denn der Duft, der die Küchen und Cafés immer wieder erfüllt, hat eine faszinierende Wirkung auf Jung wie Alt.

Vom Plätzchen bis zum Blechkuchen

Wer heute aber backen will, weiß auch: So lecker die Teilchen, so süß Blechkuchen und Plätzchen auch sind – Backen ist nicht nur Leidenschaft, sondern auch Handwerk. Deshalb sind Backbücher, die wirklich nützlich sind, intensiv gefragt. Leicht und verständlich müssen sie sein, optisch ansprechend und gut zu realisieren. Ein Buch, das diese Ansprüche erfüllt, ist das von Cynthia Barcomi. Die in Berlin lebende Meisterbäckerin genießt einen exzellenten Ruf weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Wer schon einmal ihr Café in Kreuzberg besucht hat, der weiß, dass ihre Rezepte im Buch dem realen Leben entnommen sind. Brownies und Muffins, Carrotcakes und Bagels: Knapp zwei Jahrzehnte nach Eröffnung ihres Ladens legt die gebürtige US-Amerikanerin nun ein Buch vor, das im besten Sinne des Wortes keine Wünsche offen lässt.

Einfache Zutaten, perfektes Ergebnis

Es ist die Mischung aus handelsüblichen Zutaten, einer einfachen und praktikablen Verarbeitung, aber auch einer perfekten Präsentation, die Cynthia Barcomi perfekt beherrscht. Zimtschnecken und Haselnuss-Dattel-Schnitten sind dabei ebenso zu finden wie Kaffeekuchen oder Apfel-Zimt-Muffins: Was bei vielen anderen Bäckern an einem enormen Aufwand in der Herstellung scheitert, ist bei Cynthia Barcomi gewissermaßen Gesetz. Alle Rezepte sind so erklärt, dass sie tatsächlich von Laien nachgebacken werden können. Alle Rezepte sind so kreiert, dass sie auch innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit und ohne endlose Suche nach exotischen Zutaten auch herstellbar sind. Wer am Abend überraschend Gäste erwartet, wird dabei ebenso auf seine Kosten kommen wie jener, der für die Party bei Freunden schnell einen Kuchen benötigt.

Charmante Präsentation der Rezepte

Auf charmante Weise widerlegt Cynthia Barcomi das Klischee, dass Amerikaner in Sachen Küche nicht so begnadet wie die Deutschen sind. Wer sich die Rezepte anschaut, wer vielleicht sogar die Gelegenheit zur Einkehr im Kreuzberger Café hat, der wird feststellen: Auch Amerikaner können backen. Jenseits von Fastfood und Kaffeetrinken im Vorbeigehen ist Barcomi gewissermaßen die Botschafterin zwischen den Welten. Kuchen und Teilchen, Torten und Kekse – die Welt der Backöfen ist reichhaltig und lecker. Und wer dennoch auf seine Figur achten möchte, der kann mit den kleinen Leckereien zwischendurch auch das Leben und ein paar Kalorien zusätzlich genießen. Cynthia Barcomi und ihrem 160 Seiten starken Backbuch sei Dank. Die Reaktionen der Leser sprechen da eine ganz eindeutige Sprache.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.