torten.org

Nougattorte: Rezept

Nougatschnitte

Bild: © Sabrina Cercelovic – Fotolia.com

Zartschmelzender Nougat und cremige Sahne machen die Nougattorte zur wahren Gaumenfreude. Die Kombination aus besten Zutaten und einer raffinierten Zubereitung sorgt dafür, dass die Nougattorte unwiderstehlich lecker ist.

Für die Zubereitung dieser Tortenkreation werden folgende Zutaten benötigt:

150 Gramm Mehl
75 Gramm kalte Butter
2 Esslöffel Zucker
1 Eigelb
Salz
3 Blatt weiße Gelatine
400 Gramm schnittfestes Nussnougat
1 Päckchen Puddingpulver Schokolade
375 Milliliter Milch
200 Gramm Löffelbiskuits
16 Esslöffel Amaretto
750 Gramm Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
4 Schichtnougat-Pralinen
Frischhaltefolie

Backzeit: 20 Minuten bei 175° Celsius Umluft, 200° Celsius Ober- und Unterhitze, Gas Stufe 3
Ruhezeit: 30 Minuten

Zunächst 150 Gramm Mehl für den Boden mit 75 Gramm Butter in Stückchen, Zucker, Eigelb, drei Esslöffeln Wasser sowie einer Prise Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den zubereiteten Mürbeteig anschließend in Frischhaltefolie einwickeln und für rund 30 Minuten kalt stellen. Anschließend den Springformboden gut fetten und den Mürbeteig abermals mit etwas Mehl bestäuben, sodass er auf dem Boden der Form ausgerollt werden kann. Den Rand der Springform um den Boden schließen. Mit einer Gabel nun den Mürbeteigboden mehrfach einstechen, sodass der Tortenboden schließlich im vorgeheizten Backofen für rund 20 Minuten backen kann.

Die Gelatine für die Füllung der Torte zunächst einweichen und den Nougat würfeln. Anschließend das Puddingpulver mit 8 Esslöffeln Milch verrühren. Die restliche Milch aufkochen und das glatt gerührte Puddingpulver in der kochenden Milch einrühren und unter ständigem Rühren etwa eine Minute weiter köcheln lassen. Den Pudding vom Herd ziehen und den Nougat in dem noch heißen Pudding unter Rühren schmelzen.

Im nächsten Schritt die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in der Masse aus Nougat und Pudding auflösen. Anschließend die Masse in eine Schüssel abfüllen und erkalten lassen, sodass die Füllung schließlich bis zum Beginn des Gelierens für rund 25 Minuten kalt stehen kann.

Den Mürbeteigboden nach dem Backen auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. Schließlich mit vier bis fünf Esslöffeln Amaretto den Tortenboden beträufeln. Mit dem übrigen Likör die auf einem Tablett liegenden Löffelbiskuits beträufeln. Zunächst 400 Gramm der Sahne steif schlagen und diese in zwei Portionen unter die Creme heben.

Anschließend den Boden mit einem Drittel der Creme bestreichen und die Hälfte der Löffelbiskuits darauflegen. Erneut mit Creme bestreichen und die übrigen Biskuits darauflegen. Abschließend mit der restlichen Creme bestreichen. Nun muss die Nougattorte über Nacht kaltstehen.

Die restliche Sahne mit Vanillezucker steifschlagen und den Tortenrand damit bestreichen. Mit der verbleibenden Sahne auf der Torte Tuffs zur Verzierung platzieren. Die Tuffs schließlich mit den halbierten Pralinen verzieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 4.4/5 (7 Stimmen)
Nougattorte: Rezept, 4.4 von 5 basierend auf 7 Bewertungen

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.