torten.org

Hochzeitstorten: Hochzeitstorten selber machen

hochzeitsrote

Bild: © jörn buchheim – Fotolia.com

Es ist der Tag im Leben, der nie in Vergessenheit geraten soll. Der Tag, der perfekt gestaltet sein muss, an dem nichts schiefgehen darf und an dem alle Lieben versammelt sind, um den Höhepunkt der Liebe zweier Menschen zu feiern. Die Hochzeitstorte ist bei der Hochzeit ein besonderes Augenmerk – neben der Braut und dem Bräutigam. Diese muss jedoch nicht immer beim Konditor bestellt werden. Sie kann auch selbst gezaubert werden.

Die perfekte Hochzeitstorte – selbst gemacht schmeckt sie am besten

Ideen für Hochzeitstorten gibt es viele. Da fällt es schwer, sich zwischen den einzelnen Rezepten zu entscheiden – will doch auch nicht erst jedes einzelne ausprobiert werden. Eine Torte, die garantiert Begeisterung unter den Hochzeitsgästen wecken wird, ist diese zweistöckige und herzförmige Nougat-Sahnetorte:

Die Hochzeitstorte Créme du Praliné

Zubereitungszeit: circa 200 Minuten

Zutaten für den 30 cm Biscuit-Teig (Herzform)

– 400 g Butter
– 200 g Zucker
– 1 Prise Salz
– 12 Eigelb
– 500 g Dinkelmehl
– 200 g gemahlene Haselnusskerne
– 4 TL Backpulver
– 12 Eiweiß

Zutaten für den 16 cm Biscuit-Teig (Herzform)

– 200 g Butter
– 100 g Zucker
– 1 Prise Salz
– 6 Eigelb
– 250 g Dinkelmehl
– 100 g gemahlene Haselnusskerne
– 2 TL Backpulver
– 6 Eiweiß

Zutaten für die Nougat-Sahnecreme Füllung (auf dem 30 cm Biscuit-Boden)

– 1,25 l Sahne
– 5 Päckchen Sahnesteif
– 250 g Nougat

Zutaten für die Nougat-Sahnecreme Füllung (auf dem 16 cm Biscuit-Boden)

– 0,5 l Sahne
– 2 Päckchen Sahnesteif
– 100 g Nougat

Zutaten für den Überguss

– 500 g Zartbitterschokoladen-Konfitüre

Zutaten für die Dekoration

– 1 l Sahne
– 2 Päckchen Gelantine
– rote und grüne Lebensmittelfarbe
– 300 g Marzipan

Die Zubereitung:

1. Der Biscuit-Boden (für den 30 cm und den 16 cm Biscuit-Boden)

Das Eiweiß wird steif geschlagen. Butter, Zucker und Salz werden miteinander gut verrührt. Anschließend werden nach und nach die Eigelbe untergerührt, Backpulver und Mehl kommen hinzu und die gemahlenen Haselnusskerne werden hineingegeben. Zuletzt wird das steif geschlagene Eiweiß untergehoben.

Die flüssigen Teigmassen in die herzförmigen Springformen gießen und bei 175 °C etwa 40 – 50 Minuten backen.

2. Die Füllung

Für das 30 cm große Herz wird zuerst das Nougat geschmolzen. Dann werden Sahne und Sahnesteif steif geschlagen. Das flüssige Nougat wird anschließend mit der Sahne verrührt.

Das 30 cm große Herz wird vier mal waagerecht durchgeschnitten, sodass fünf Böden entstehen. Vier Böden mit der Nougat-Sahne bestreichen, übereinander stapeln und den fünften Boden oben auflegen.

Beim kleinen Herz wird ebenso vorgegangen.

Die Zartbitterschokoladen-Konfitüre über einem heißen Wasserbad zum schmelzen bringen und die Herzen damit überziehen. Die Herzen anschließend kalt stellen.

3. Die Dekoration

Die Sahne wird mit der Gelatine steif geschlagen. Diese Masse wird daraufhin auf die Herzen gestrichen. Das 30 cm Herz wird auf eine Platte gesetzt. Die Sahne-Gelatine Masse wird auf den Rand aufgetragen und das kleine Herz wird auf das große Herz gesetzt.

Zuletzt werden 200 g Marzipan mit der roten Lebensmittelfarbe gefärbt. Aus der Masse werden schließlich Rosenblüten hergestellt. Die restlichen 100 g Marzipan werden mit der grünen Lebensmittelfarbe gefärbt und danach zu Blättern geformt. Die Marzipandekoration schließlich auf der Herztorte verteilen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.