torten.org

Biskuit Tortenboden: Grundrezept

biskuitboden

Bild: © Klaus-Peter Adler – Fotolia.com

Einen perfekten Biskuit-Tortenboden herzustellen, ist gar nicht so schwer. Wichtig ist, dass der geschlagene Eischnee nur sehr vorsichtig unter den Teig gehoben wird, damit das Ergebnis zum Schluss auch wirklich wunderbar locker und luftig ausfällt.

Diese Zutaten benötigen Sie:
– 6 Eier
– 180 Gramm Zucker
– 120 Gramm Mehl
– 75 Gramm Speisestärke
– 1 Päckchen Vanillezucker

Die Zubereitung:

Zunächst werden alle Eier sorgfältig getrennt. Dann verrühren Sie das komplette Eigelb mit dem Vanillezucker und der Hälfte des Zuckers, bis eine schaumige Masse entsteht. Dies funktioniert am besten mit einem Handmixgerät. Wenn die Masse schon fast weiß geworden ist und dicke Blasen entstehen, ist sie fertig.

Nun folgt der vielleicht wichtigste Schritt: Füllen Sie das komplette Eiweiß in eine absolut fettfreie Schüssel und schlagen Sie die Masse zu einem zunächst leicht flaumigen Eischnee. Wichtig: Auch Ihre Arbeitsgeräte, die Schläger des Mixgerätes, müssen dabei vollständig fettfrei sein! Dann lassen Sie den restlichen Zucker vorsichtig einrieseln, bevor Sie die Masse zu einem möglichst festen Eischnee weiterschlagen.

Jetzt muss der Eischnee ganz behutsam unter die Eigelbmasse gehoben werden. Dies sollte am besten mit großen und kreisförmigen Bewegungen geschehen, auf keinen Fall aber zu schnell, da sonst der Eischnee sehr schnell in sich zusammenfällt.

Anschließend sieben Sie das Mehl und die Speisestärke über die Eiermasse, bevor Sie beides ebenfalls wieder sehr langsam und vorsichtig unterheben.

Nun können Sie den fertigen Teig in eine Backform füllen: entweder in einer Springform oder in eine spezielle Tortenbodenform. Das Einfetten sollte natürlich nicht vergessen werden! Zum Schluss noch den Teig mit einem Schaber sanft glattstreichen und alles etwa 25 bis 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius backen (mittlere Schiene). Wichtig: In den ersten 15 Minuten dürfen Sie auf keinen Fall die Backofentür öffnen, da ansonsten der Teig zusammenfallen kann.

Nach etwa 25 Minuten können Sie ein Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen. Bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist der Kuchen fertig. Anderenfalls lassen Sie ihn noch etwa fünf Minuten im Ofen.

Wer den fertigen Biskuitteig anschließend durchschneiden möchte, muss ihn vorher allerdings gut auskühlen lassen. Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten (ohne Backzeit).

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten:
Bewertung: 5.0/5 (3 Stimmen)
Biskuit Tortenboden: Grundrezept, 5.0 von 5 basierend auf 3 Bewertungen

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.