Torten.org

Eierlikörtorte: Rezept

sahnige versuchung

Bild: © Esther Hildebrandt – Fotolia.com

Auf einer festlichen Kaffeetafel sollte eine Eierlikörtorte nicht fehlen. Eierlikör gibt jeder Torte einen leicht herben, unnachahmlichen Geschmack; der Teig wird unter Verwendung des cremigen Likörs besonders luftig. Durch die Zugabe des Likörs hält die Torte länger und umso länger sie ziehen darf, umso besser verbreitet sich das Aroma.

Zum Tortenbacken muss man übrigens kein Profi sein. Das nachfolgende Rezept ist ganz einfach zubereitet und schmeckt einfach fantastisch, da der Kuchen nicht nur mit Eierlikör, sondern auch mit Kaffee gefüllt wird und somit besonders saftig und aromatisch ist. Die Zubereitung dauert gerade mal eine halbe Stunde. Die Backzeit beträgt etwa 40 bis 45 Minuten. Aber Achtung: Die Torte schmeckt am besten, wenn sie über Nacht ziehen darf! Bitte unbedingt mit einkalkulieren.

Kaffee – Eierlikörtorte, nicht nur für Strickfans

Rührteig:
250 Gramm weiche Butter (Zimmertemperatur)
250 Gramm Zucker
1 Päckchen feinsten Bourbon Vanille Zucker oder ein Päckchen Bourbon Finesse
5 bis 6 Eier, je nach Größe
250 Gramm Mehl
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
etwas Salz
Eine Stricknadel oder ein Holzstäbchen

Zum Tränken:
¼ Liter starken, kalten Kaffee
2 EL Zucker
1 EL Eierlikör

Für die Tortenhaube:
2 Becher Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif
75 ml Eierlikör
ca. 2 TL Zucker

Rührteig:
Für den Rührteig die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Vanillearoma auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät cremig schlagen, bis die Masse ganz hell und schaumig wird. Dann nacheinander die Eier hinzugeben. Jedes Ei sollte eine Minute geschlagen werden. Eine kleine Prise Salz für jedes Ei hinzufügen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Schaummasse sieben, dann unterrühren. Den Teig in eine gefettete und gemehlte Springform füllen und bei 160 Grad Heißluft (nicht vorgeheizt) oder 180 Grad im regulären Backofen etwa 40 bis 45 Minuten backen.

Sobald der Kuchen fertig ist, den Boden mehrmals mit einer dicken Stricknadel oder einem Holzstäbchen einstechen. Dabei können sich je nach Aufteilung schöne Muster im Teig ergeben.

Tränke:
Kaffee, Zucker und Eierlikör in einem kleinen Gefäß mischen und mit einem Esslöffel die Mischung in die Löcher gießen. Abgedeckt, am besten über Nacht, gut durchziehen lassen.

Die Sahnehaube:
Ein Päckchen Sahnesteif mit dem Eierlikör vermischen. Mit dem anderen Päckchen die Sahne mit dem Zucker sehr steif schlagen, dann den Eierlikör unterheben. Die Masse auf dem Kuchen großzügig verteilen. Dann die Torte mit Schokoladenraspeln und dunklem Kakao verzieren. Tipp: die Torte kurz im Gefrierfach anschocken oder eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann lässt sie sich besser schneiden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rezept bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentierung abgeschlossen.